Unser Wochenrückblick / KW 1 – 3.

Willkommen im neuen Jahr 2022. Wir hoffen ihr seid alle gut in selbiges gestartet und konntet den Jahreswechsel im Kreise eurer Liebsten verbringen. Die ersten drei Wochen sind schon wieder vorbei und das Filmstudio ist für alle Teilnehmer:innen der verschiedenen AGs da, um an den alten und neuen Filmprojekten zu arbeiten.

Neben dem intensiven Erstellen von Verwendungsnachweisen, Sachberichten und Projektbeschreibungen, müssen natürlich auch wie gewohnt all die anderen bürokratischen, adminsitrativen und organisatorischen Arbeiten erledigt werden, damit das Kinder- und Jugendfilmstudio läuft.

Die ersten Treffen mit den jungen und kreativen Filmemacher:innen fanden ebenfalls schon statt. Dreharbeiten wurden durchgefüht, Drehbücher überarbeitet/ verbessert, Shotlisten für verschiedene Einstellungen und Szenen erstellt und natürlich haben Mitglieder der Jugendredaktion dafür gesorgt, dass neue Sendungen von Grevesmühlen TV produziert werden konnten. Die Ausgaben 1159 bis 1161 könnt ihr wie immer direkt hier oder drüben auf unserem Youtube Kanal anschauen.

Auch gab es zu Beginn des Jahres 2022 einen kleinen Neujahrgruß unseres Bürgermeisters Lars Prahler. An dieser Stelle Danke, dass er sich die Zeit genommen hat und positive Worte an alle Grevesmühlener gerichtet hat.

Außerdem gab es ein erneutes Treffen mit Nico Voigt von der Freiwilligen Feuerwehr Grevesmühlen, um das große Filmprojekt zum 100jährigen Jubiläum abschließend zu besprechen. Der Film ist nun fertig und abgenommen. Seine Premiere feiert er dann zur großen Jubiläumsfeier im Mai im Rathaus Grevesmühlen. Wir werden euch auf dem Laufenden halten.

Das war es für den ersten Wochenrückblick im Jahr 2022. Die aufmerksamen Leser unter euch wissen was am Ende noch kommt – der Hinweis/ Tipp auf den großartigen Youtube Kanal unserer jungen und kreativen Filmemacher:innen – schaut vorbei, genießt die Filme und lasst ein Abo da. Die Filmemacher:innen freuen sich über euren Support.

Liebe Grüße ausm Filmstudio 🙂


Schulsozialarbeit an Grundschulen in GVM.

Die Schulsozialarbeit in Grevesmühlen hat zwei neue Mitarbeiterinnen. Hierzu hat die Stadt eine kleine informative Pressemitteilung veröffentlicht.


Pressemitteilung Stadt Grevesmühlen

Seit dem 3. Januar 2022 haben die Grundschule „Fritz Reuter“ und die Grundschule „Am Ploggensee“ Unterstützung durch zwei Schulsozialarbeiterinnen.

Jana Tebelmann und Meike Schmidt sind die Ansprechpartnerinnen für über 500 Grundschülerinnen und Grundschüler in Grevesmühlen. „Wir sind froh, dass wir in dieser gerade für Kinder schwierigen Zeit der Pandemie zwei neue Kolleginnen gewinnen konnten, die für die großen und kleinen Probleme der Jungen, Mädchen und Eltern ein Ohr haben.“ so Bürgermeister Lars Prahler.

Die zwei neuen Stellen für die Schulsozialarbeit werden mit Mitteln des Bundes und des Landes aus dem Programm „Aufholen nach Corona“ und des Europäischen Sozialfonds kofinanziert.

Schulsozialarbeiterin an der Regionalen Schule „Am Wasserturm“ ist seit 2008 Doris Lobatz.

Bürgermeister Lars Prahler mit den Schulsozialarbeiterinnen Meike Schmidt (Grundschule „Fritz Reuter“), Doris Lobatz (Regionale Schule am Wasserturm), Jana Tebelmann (Grundschule „Am Ploggensee“) Foto: Stadt Grevesmühlen

Pressemitteilung der Stadt Grevesmühlen vom 07. Januar 2022.

Neujahrsgrüße des Bürgermeisters Lars Prahler.

Das Kinder- und Jugendfilmstudio Grevesmühlen begrüßt alle Teilnehmer:innen, Freunde, Interessierten, Unterstützer:innen und alle anderen die den Weg zu uns finden, egal ob digital oder analog, im neuen Jahr. Wir hoffen ihr hattet einen entpannten Jahresabschluss und seid gut in das neue Jahr gestarten. Wir freuen uns auf euch.

Auch unser Bürgermeister Lars Prahler möchte jeden Grevesmühlener im Jahr 2022 herzlich willkommen heißen und hat hierfür einen ausführlichen Neujahrgruß mit uns zusammen aufgezeichnet. Zu sehen direkt hier auf oder auf unserem Youtube Kanal.

Unser Wochenrückblick / KW 48 – 51.

Einen Tag vor Weihnachten gibt es den letzten, gleichzeitig auch umfangreichsten, Wochenrückblick für dieses Jahr. Wir schauen zurück auf die letzten vier Wochen in denen nochmal so richtig die Post abging.

Den Einstieg macht ein bestimmt schon bekannter Satz, den man aber nicht oft genug schreiben kann, denn sehr viel Arbeit muss in die bürokratische, adminsitrative und organisatorische Arbeit investiert damit das Kinder- und Jugendfilmstudio am Laufen gehalten werden kann. Und genau davon gab es in den letzten Wochen des Jahres noch einmal sehr sehr viel. Neben all diesen notwendigen Aufgaben gab es aber natürlich wieder viele Filmdrehs, Projekte und jede Menge Spaß mit den kreativen Filmemacher:innen. Diese führten nach wie vor Dreharbeiten durch, machten Testscreenings, liegen in den letzten Zügen beim Gestalten wichtiger Drehorte, überlegen sich neue Ideen und sitzen in der Postproduktion oder aber setzen kleine spontane Ideen um, so zum Beispiel einen Podcast.

Dann gab es die letzten Treffen im erstmals stattfindenden Wahlpflichtfach Musikbusiness am Gymnasium Schönberg. Die ersten Ergebnisse sind mittlerweile fertig und veröffentlicht. Zum einen hat die Gruppe um Sabine Bergmeier, Dozentin Typographie an der WKS in Lübeck, einen ersten wunderbaren Flyer designt. Dieser beinhaltet einen QR-Code. Wenn ihr ihn einscannt, gelangt ihr zu einem Teaservideo, welches von einer siebenköpfigen kreativen Gruppe zusammen mit Andreas Grimm, Leiter des Kinder- und Jugendfilmstudio Grevesmühlen, entstand. Also scannt doch einfach mal den QR-Code mit eurem Handy und schaut was euch erwartet.

Im nächsten Jahr geht es dann weiter mit neuen Unterrichtseinheiten, Lerninhalten, kreativen Ideen und mit Sicherheit tollen Ergebnissen. Wir freuen uns drauf und sind gespannt.

Dann gab es ein erneutes Treffen mit Nico Voigt und Tommy Möller von der Freiwilligen Feuerwehr Grevesmühlen, um das große Filmprojekt zum 100jährigen Jubiläum zu besprechen. Der Film ist zu 99% fertig – was noch gemacht werden muss ist der Abspann. Hier nun, gibt es exklusiv vorab einen kleinen Einblick in die Postprduktion – was ihr seht ist die sogenannte Timeline des Schnittprojekts.

Ein erstes Teaservideo des KiJuPa Projektes ist fertiggestellt und wird im Januar 2022 veröffentlicht. Also seid gespannt. Des Weiteren haben Kids eine profesionelle AB-Ansage für die WOBAG Grevesmühlen aufgenommen, welche dann demnächst zu hören sein wird, wenn man dort anrufen sollte und einmal niemand telefonisch erreichbar ist. Außerdem wurde das Weihnachstkonzert der Kreismusikschule im Gymnasium Grevesmühlen aufgenommen.

Natürlich haben auch, wie gewohnt, Teilnehmer:innen der Jugendredaktion die Grevesmühlen TV Sendungen produziert. Hier kann man das Weihnachtskonzert sehen und hören. In der letzten Ausgabe für dieses Jahr haben dann noch einige unserer jungen und kreativen Filmemacher:innen ein paar liebe Weihnachtsgrüße für alle Zuschauer und Interessierten, alle Freunde und Familien. Die Ausgaben 1156 (mit dem 1. Weihnachtskonzert), 1157 (inklusive des 2. Weihnachtskonzerts) und 1158 (Grüße von Teilnehmer:innen des Filmstudios) könnt ihr wie immer direkt hier oder drüben auf unserem Youtube Kanal anschauen.

Die aufmerksamen Leser unter euch wissen was am Ende unseres Rückblickes noch kommt … genau, der lieb gewonnenene Hinweis/ Tipp auf den großartigen Youtube Kanal unserer jungen und kreativen Filmemacher:innen – schaut vorbei, genießt die Filme und lasst ein Abo da. Die Filmemacher:innen freuen sich über euren Support.

Das Team des Filmstudios verabschiedet sich für dieses Jahr. Wir wünschen euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben und einen guten Start ins neue Jahr. Danke an jeden Einzelnen, der das Kinder- und Jugendfilmstudio Grevesmühlen unterstützt und es zu dem macht was es ist – ein Ort an dem junge und kreative Menschen zusammenkommen, um ihren Ideen Ausdruck zu verleihen. Wir freuen uns auf kommendes Jahr, wenn wir wieder täglich für euch da sind. Abschließend viel Spaß mit der letzten großen Fotogalerie 2021.

Liebe Grüße ausm Filmstudio von Andreas und Jan.


Unser Wochenrückblick / KW 45 – 47.

Heute ist der erste Advent und es gibt einen neuen Rückblick auf all das was in den letzten Wochen im Filmstudio so passiert ist.

Neben all den Aufgaben die alles am Laufen halten, gab es wieder viele Filmdrehs, Projekte und jede Menge Spaß. Nicht zu vergessen wichtige und interessante Veranstaltungen. Aber der Reihe nach.

Unsere jungen und kreativen Filmemacher:innen führen nach wie vor Dreharbeiten durch, liegen in den letzten Zügen beim Gestalten wichtiger Drehorte, überlegen sich neue Ideen und sitzen in der Postproduktion.

Auch gab es wieder Unterrichtseinheiten im erstmals stattfindenden Wahlpflichtfach Musikbusiness am Gymnasium Schönberg. Neben einem ersten Einblick in die handwerklichen Aufgaben des Filmemachens, wurde auch schon ein erstes kleines Video gedreht, welches in den kommenden Wochen veröffentlicht wird. Bei der Freiwilligen Feuerwehr Grevesmühlen gab es einen weiteren Drehtag und zusätzlich wurden Audioaufnahmen gemacht. Der Film des KiJuPa befindet sich in der Postproduktion und ein erster kleiner Teaser-Film wird in den kommenden 14 Tagen erscheinen. Außerdem hat die Medienanstalt MV in Schwerin ihr 30jähriges Jubiläum gefeiert. Neben dem aktuellen Leiter des Filmstudios war auch der ehemalige Chef, Dieter Kowalski, vor Ort, um an einer kleinen Podiumsdiskussion teilzunehmen. Es war eine rundum gelungene Verantaltung und wir blicken positiv in die Zukunft. Weiterhin fand noch die Mitgliederversammlung des Vereins für Jugendeinrichtungen in Nordwestmecklenburg e.V. statt – ein wundervolles, vor allem aber interessantes und wichtiges Treffen, bei dem die Mitglieder des Vereins über die Entwicklungen der letzten zwei Jahre informiert wurden. Zudem wurde der Vorstand für die kommenden zwei Jahre gewählt.

Natürlich haben auch, wie gewohnt, Teilnehmer:innen der Jugendredaktion die Grevesmühlen TV Sendungen produziert. Zu sehen gibt es die Ausgaben 1153, 1154 und 1155. Wie immer direkt hier oder drüben auf unserem Youtube Kanal.

Die aufmerksamen Leser unter euch wissen was am Ende unseres Rückblickes noch kommt … genau, der lieb gewonnenene Hinweis/ Tipp auf den großartigen Youtube Kanal unserer jungen und kreativen Filmemacher:innen – schaut vorbei, genießt die Filme und lasst ein Abo da. Die Filmemacher:innen freuen sich über euren Support.

Euch allen einen schönen ersten Advent.
Beste Grüße ausm Filmstudio.


Abgesagt: der Adventsmarkt 2021 in Grevesmühlen findet nicht statt.

Vor knapp zwei Wochen haben wir noch voller Freude berichtet, dass nach einjähriger Pause der Kreihnsdörper Adventsmarkt wieder stattfinden wird. Doch die aktuellen pandemischen Entwicklungen haben dazu geführt, dass es nun doch zu einer Absage gekommen ist. Doch es gibt Alternativen, wie man an Stollen und Wurst kommen kann – mehr dazu in der ausführlichen Pressemitteilung der Stadt Grevesmühlen.


Pressemitteilung Stadt Grevesmühlen

Die Stadtverwaltung als Veranstalter sagt den Kreihnsdörper Adventsmarkt 2021 ab!

Die Entscheidung ist nach intensiver Abwägung des Für und Widers erfolgt. Hauptgrund für die Absage ist, dass aufgrund der aktuellen Infektionslage es nicht möglich sein wird, die Veranstaltung so durchzuführen, dass sie den Erwartungen aus den Vorjahren entsprechen würde. Wir müssten z.B. Wegeleitsysteme einrichten, Schutzvorrichtungen aufbauen und so weiter. Zusätzlich muss man wohl konstatieren, dass es schlichtweg unmöglich ist, z.B. Abstandsregelungen so zu kontrollieren, dass sie eingehalten werden und dass die Gäste des Adventsmarktes dies auch nicht als Gängelung empfinden. Auch 3G oder 2G sind keine Option mitten in der Innenstadt.


Die Infektionslage ist, wie hinreichend bekannt, so dramatisch wie nie zuvor, auch wenn unsere Region noch nicht so betroffen ist wie andere Landesteile. Der Trend ist bei uns der gleiche, nur mit leichtem zeitlichen Verzug. Hauptgrund dafür ist die weiterhin zu geringe Impfquote. Wäre die Impfquote höher, das zeigen die aktuellen Zahlen in Frankreich, Spanien, Israel und Italien, hätten wir nicht diese Probleme. Auch rate ich dringend zu der Auffrischungsimpfung. Wenn es nicht gelingt, dass die Zahl der Ungeimpften runtergeht, bleiben Veranstaltungen wie der Adventsmarkt oder auch unser Stadtfest auf unabsehbare Zeit problematisch.

Das ist sehr ärgerlich! Denn gerade solche Feste sind wichtig für unser Stadtleben und für unseren Zusammenhalt und viel zu lange müssen wir uns jetzt schon einschränken, zusammen zu feiern. Also: Lassen Sie sich impfen!

Für die Markttreibenden, die auf unserem Adventsmarkt für die Grevesmühlener Bürgerinnen und Bürger da sein wollten, bieten wir über die Adventszeit Buden auf dem Marktplatz an unserem Weihnachtsbaum an.

Auch werden wir über die Adventszeit diverse Musikveranstaltungen, z.B. von unserer Kreismusikschule oder auch dem Räuber Brummbart organisieren. Die konkreten Termine werden wir demnächst bekannt geben.

Der Weihnachtsstollen und die Würste werden wie letztes Jahr im Rathaussaal vorbereitet und verpackt und am Sonnabend, den 4. Dezember, soweit der Vorrat reicht, in unseren Weihnachtsbuden auf dem Marktplatz für einen guten Zweck verkauft. Danke an Bäckerei Freytag und unseren beiden Fleischern Rump und Fischer für ihre erneute Teilnahme. Auch für sie ist es ärgerlich, dass nunmehr zum zweiten Mal diese Tradition nicht so abgehalten werden kann, wie wir uns das alle wünschen.

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, an den Stollen und an die Wurst zu kommen:

Für alle, die es wollen, bringe ich am 4. Dezember ab 13 Uhr ein Paket auch nach Hause. Bei Interesse bitte anrufen unter 03881/723103 oder eine Mail an pressestelle@grevesmuehlen.de mit Namen, Adresse und Anzahl der Stollen-/ Wurstpakete senden.

Lars Prahler
Bürgermeister

Pressemitteilung der Stadt Grevesmühlen vom 19. November 2021.

KIJUKINO am 26.11.2021 in Grevesmühlen.

Am 26. November 2021 veranstaltet das Kinder- und Jugend Parlament in Kooperation mit dem Landkreis Nordwestmecklenburg, dem Kreisjugendring und dem Filmbüro MV das KIJUKINO. Dabei handelt es sich um eine Kinoveranstaltung in der Malzfabrik in Grevesmühlen (Börzower Weg 1-3 in Grevesmühlen). Gezeigt wird der Film Quatsch und die Nasenbärbande.

Der Vorhang öffnet sich 18 Uhr. Die Veranstaltung ist für alle Teilnehmer kostenlos. Für Popcorn und ein kleines Getränk ist ebenfalls gesorgt. Anmelden könnt ihr euch, wenn ihr den QR-Code vom Plakat/Bild einscannt oder direkt dem Link folgt. Die Registrierung via Eventbride ist zwingend erforderlich und natürlich kostenfrei.

Die Veranstaltung findet unter den aktuell gültigen Corona-Hygieneregeln statt.


Adventsmarkt 2021 in Grevesmühlen.

Es ist wieder soweit – nach der letztjährigen Pause, wird dieses Jahr wieder der Adventsmarkt stattfinden. Alle wichtigen Infos könnt ihr hier in der Pressemitteilung nachlesen.


Pressemitteilung Stadt Grevesmühlen

Am 27. November ist es wieder soweit: Nach der Coronapause im vergangenen Jahr kann der Kreihnsdörper Adventsmarkt wieder stattfinden.

Für die Zeit von 14 bis 21 Uhr suchen wir wieder Händler und Vereine, die den Markt mit Weihnachtlichem, Speisen und Getränken unterstützen möchten. In diesem Jahr wird der Adventsmarkt voraussichtlich auf dem Markt sowie in der August-Bebel-Straße und am Kirchplatz stattfinden. Holzbuden können selbstverständlich gestellt und durch den Bauhof aufgebaut werden.

Wer Interesse hat und eine Bude mieten oder den Weihnachtsmarkt anderweitig bereichern möchte, meldet sich unter stadtinformation@grevesmuehlen.de oder telefonisch unter 03881-723222.


Pressemitteilung der Stadt Grevesmühlen vom 05. November 2021.

Unser Wochenrückblick / KW 42 – 44.

Moin – ich will ja nicht unbedingt den Eindruck erwecken, dass die Zeit gefühlt regelrecht rennt, aber in 4 Wochen ist schon Nikolaus.

So, jetzt wo das auch raus ist, schauen wir doch mal zurück, zurück auf die letzten drei Wochen, denn da war jede Menge los.

Neben den, wie immer, täglich anfallenden bürokratischen, administrativen, organisatorischen und technischen Aufgaben, die unser liebstes Filmstudio am laufen halten, wurde natürlich auch sehr viel an aktuellen Projekten gearbeitet. Unsere jungen und kreativen Filmemacher:innen führen Dreharbeiten durch, gestalten Drehorte, schreiben Ideen auf und sitzen im Schnitt, um Dinge auszuprobieren bzw. zu lernen.

Mittlerweile haben auch die Unterrichtseinheiten am Gymnasium Schönberg im erstmals stattfindenden Wahlpflichtfach Musikbusiness begonnen, wo unter anderem das Themengebiet Film & Fotografie behandelt wird. Weiterhin gab es die 15. Kulturnacht, bei der wir ausgiebig gefilmt haben. Danke an unsere kreative Filmemacherin Romy, die uns als Kamerafrau super unterstützt hat. Den ersten Teil könnt ihr seit Donnerstag auf unserem Youtube Kanal sehen.

Und dann haben noch die Dreharbeiten zum Film über und mit der Freiwilligen Feuerwehr Grevesmühlen begonnen. Bisher gab es drei aufregende, interessante und actiongeladene Drehtage bei denen auch junge Filmemacher aus dem Filmstudio mitgeholfen haben – Nikita & Lenny.

Natürlich haben auch, wie gewohnt, Teilnehmer:innen der Jugendredaktion die Grevesmühlen TV Sendungen produziert. Zu sehen gibt es die Ausgaben 1151 und 1152. Wie immer direkt hier oder drüben auf unserem Youtube Kanal.

Das war er auch schon fast wieder – unser kleiner Wochenrückblick. An dieser Stelle möchten wir euch wie immer noch unser lieb gewonnenene Hinweis/ Tipp auf den großartigen Youtube Kanal unserer jungen und kreativen Filmemacher:innen mitteilen – schaut vorbei, genießt die Filme und lasst ein Abo da. Die Filmemacher:innen freuen sich über euren Support.

Euch allen ein erholsames und entspanntes Wochenende.
Beste Grüße ausm Filmstudio.


Kulturnacht 2021 – Infos & Ablaufplan.

Die Stadt Grevesmühlen wird dieses Jahr zusammen mit dem Gewerbeverein die 15. Kulturnacht veranstalten. Los geht’s am Samstag, dem 30. Oktober 2021, 11 Uhr. Alle wichtigen Infos und den Veranstaltungsplan könnt ihr hier in der Pressemitteilung nachlesen.


Pressemitteilung Stadt Grevesmühlen

Am 30. Oktober veranstaltet die Stadt Grevesmühlen gemeinsam mit dem Gewerbeverein bereits zum 15. Mal die „Grevesmühlener Kulturnacht“.

In diesem Jahr sogar mit „Frühshoppen“, denn bereits ab 11 Uhr geht es in der Grevesmühlener Innenstadt los. Neben den vielen tollen Angeboten für Kinder wird es ein Plattsnackertreffen mit Thomas Lenz sowie das beliebte Comedy-Märchen am Museum geben. Ostseewelle Party-DJ Stefan Haschler sorgt auf dem Markt und in der Stadt für Stimmung und die Band „revoc“ übernimmt den musikalischen Ausklang des Abends.

Gemeinsam mit der WOBAG präsentieren die Stadtwerke in diesem Jahr das erste Mal drei Lasershows am K2. Die bekannten Gespensterlampen spuken wieder durch die Stadt und noch schönere Lichtinstallationen verzaubern die Wismarsche Straße. Auch die Gebäude der Innenstadt werden in verschiedenen Farben ins richtige Licht gerückt.

Außerdem gibt es wieder eine QR-Code-Rallye, in diesem Jahr mit einem Gruselpuzzle beim Kundenzentrum der Stadtwerke am Markt. Hier warten auch das Glücksrad mit Preisen für die Kleinen und „energiegeladene“ Überraschungen für die Großen.

Dennoch: Corona ist noch nicht aus der Welt. Halten Sie die Hygienevorschriften ein. Achten Sie auf sich und andere und haben Sie Verständnis, dass die gesetzlich vorgeschriebenen Corona-Regelungen eingehalten werden müssen.

Bitte beachten Sie auch, dass die Innenstadt ab 11 Uhr für den Verkehr voll gesperrt sein wird.

Für das leibliche Wohl ist mit frisch gebackenen Waffeln und Crepés, Suppen, Gegrilltem, deftiger Soljanka, Saschlik und viele weitere Leckereien gesorgt.


Pressemitteilung der Stadt Grevesmühlen vom 21. Oktober 2021.