Schulsozialarbeit an Grundschulen in GVM.

Die Schulsozialarbeit in Grevesmühlen hat zwei neue Mitarbeiterinnen. Hierzu hat die Stadt eine kleine informative Pressemitteilung veröffentlicht.


Pressemitteilung Stadt Grevesmühlen

Seit dem 3. Januar 2022 haben die Grundschule „Fritz Reuter“ und die Grundschule „Am Ploggensee“ Unterstützung durch zwei Schulsozialarbeiterinnen.

Jana Tebelmann und Meike Schmidt sind die Ansprechpartnerinnen für über 500 Grundschülerinnen und Grundschüler in Grevesmühlen. „Wir sind froh, dass wir in dieser gerade für Kinder schwierigen Zeit der Pandemie zwei neue Kolleginnen gewinnen konnten, die für die großen und kleinen Probleme der Jungen, Mädchen und Eltern ein Ohr haben.“ so Bürgermeister Lars Prahler.

Die zwei neuen Stellen für die Schulsozialarbeit werden mit Mitteln des Bundes und des Landes aus dem Programm „Aufholen nach Corona“ und des Europäischen Sozialfonds kofinanziert.

Schulsozialarbeiterin an der Regionalen Schule „Am Wasserturm“ ist seit 2008 Doris Lobatz.

Bürgermeister Lars Prahler mit den Schulsozialarbeiterinnen Meike Schmidt (Grundschule „Fritz Reuter“), Doris Lobatz (Regionale Schule am Wasserturm), Jana Tebelmann (Grundschule „Am Ploggensee“) Foto: Stadt Grevesmühlen

Pressemitteilung der Stadt Grevesmühlen vom 07. Januar 2022.

Abgesagt: der Adventsmarkt 2021 in Grevesmühlen findet nicht statt.

Vor knapp zwei Wochen haben wir noch voller Freude berichtet, dass nach einjähriger Pause der Kreihnsdörper Adventsmarkt wieder stattfinden wird. Doch die aktuellen pandemischen Entwicklungen haben dazu geführt, dass es nun doch zu einer Absage gekommen ist. Doch es gibt Alternativen, wie man an Stollen und Wurst kommen kann – mehr dazu in der ausführlichen Pressemitteilung der Stadt Grevesmühlen.


Pressemitteilung Stadt Grevesmühlen

Die Stadtverwaltung als Veranstalter sagt den Kreihnsdörper Adventsmarkt 2021 ab!

Die Entscheidung ist nach intensiver Abwägung des Für und Widers erfolgt. Hauptgrund für die Absage ist, dass aufgrund der aktuellen Infektionslage es nicht möglich sein wird, die Veranstaltung so durchzuführen, dass sie den Erwartungen aus den Vorjahren entsprechen würde. Wir müssten z.B. Wegeleitsysteme einrichten, Schutzvorrichtungen aufbauen und so weiter. Zusätzlich muss man wohl konstatieren, dass es schlichtweg unmöglich ist, z.B. Abstandsregelungen so zu kontrollieren, dass sie eingehalten werden und dass die Gäste des Adventsmarktes dies auch nicht als Gängelung empfinden. Auch 3G oder 2G sind keine Option mitten in der Innenstadt.


Die Infektionslage ist, wie hinreichend bekannt, so dramatisch wie nie zuvor, auch wenn unsere Region noch nicht so betroffen ist wie andere Landesteile. Der Trend ist bei uns der gleiche, nur mit leichtem zeitlichen Verzug. Hauptgrund dafür ist die weiterhin zu geringe Impfquote. Wäre die Impfquote höher, das zeigen die aktuellen Zahlen in Frankreich, Spanien, Israel und Italien, hätten wir nicht diese Probleme. Auch rate ich dringend zu der Auffrischungsimpfung. Wenn es nicht gelingt, dass die Zahl der Ungeimpften runtergeht, bleiben Veranstaltungen wie der Adventsmarkt oder auch unser Stadtfest auf unabsehbare Zeit problematisch.

Das ist sehr ärgerlich! Denn gerade solche Feste sind wichtig für unser Stadtleben und für unseren Zusammenhalt und viel zu lange müssen wir uns jetzt schon einschränken, zusammen zu feiern. Also: Lassen Sie sich impfen!

Für die Markttreibenden, die auf unserem Adventsmarkt für die Grevesmühlener Bürgerinnen und Bürger da sein wollten, bieten wir über die Adventszeit Buden auf dem Marktplatz an unserem Weihnachtsbaum an.

Auch werden wir über die Adventszeit diverse Musikveranstaltungen, z.B. von unserer Kreismusikschule oder auch dem Räuber Brummbart organisieren. Die konkreten Termine werden wir demnächst bekannt geben.

Der Weihnachtsstollen und die Würste werden wie letztes Jahr im Rathaussaal vorbereitet und verpackt und am Sonnabend, den 4. Dezember, soweit der Vorrat reicht, in unseren Weihnachtsbuden auf dem Marktplatz für einen guten Zweck verkauft. Danke an Bäckerei Freytag und unseren beiden Fleischern Rump und Fischer für ihre erneute Teilnahme. Auch für sie ist es ärgerlich, dass nunmehr zum zweiten Mal diese Tradition nicht so abgehalten werden kann, wie wir uns das alle wünschen.

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, an den Stollen und an die Wurst zu kommen:

Für alle, die es wollen, bringe ich am 4. Dezember ab 13 Uhr ein Paket auch nach Hause. Bei Interesse bitte anrufen unter 03881/723103 oder eine Mail an pressestelle@grevesmuehlen.de mit Namen, Adresse und Anzahl der Stollen-/ Wurstpakete senden.

Lars Prahler
Bürgermeister

Pressemitteilung der Stadt Grevesmühlen vom 19. November 2021.

Adventsmarkt 2021 in Grevesmühlen.

Es ist wieder soweit – nach der letztjährigen Pause, wird dieses Jahr wieder der Adventsmarkt stattfinden. Alle wichtigen Infos könnt ihr hier in der Pressemitteilung nachlesen.


Pressemitteilung Stadt Grevesmühlen

Am 27. November ist es wieder soweit: Nach der Coronapause im vergangenen Jahr kann der Kreihnsdörper Adventsmarkt wieder stattfinden.

Für die Zeit von 14 bis 21 Uhr suchen wir wieder Händler und Vereine, die den Markt mit Weihnachtlichem, Speisen und Getränken unterstützen möchten. In diesem Jahr wird der Adventsmarkt voraussichtlich auf dem Markt sowie in der August-Bebel-Straße und am Kirchplatz stattfinden. Holzbuden können selbstverständlich gestellt und durch den Bauhof aufgebaut werden.

Wer Interesse hat und eine Bude mieten oder den Weihnachtsmarkt anderweitig bereichern möchte, meldet sich unter stadtinformation@grevesmuehlen.de oder telefonisch unter 03881-723222.


Pressemitteilung der Stadt Grevesmühlen vom 05. November 2021.

Kulturnacht 2021 – Infos & Ablaufplan.

Die Stadt Grevesmühlen wird dieses Jahr zusammen mit dem Gewerbeverein die 15. Kulturnacht veranstalten. Los geht’s am Samstag, dem 30. Oktober 2021, 11 Uhr. Alle wichtigen Infos und den Veranstaltungsplan könnt ihr hier in der Pressemitteilung nachlesen.


Pressemitteilung Stadt Grevesmühlen

Am 30. Oktober veranstaltet die Stadt Grevesmühlen gemeinsam mit dem Gewerbeverein bereits zum 15. Mal die „Grevesmühlener Kulturnacht“.

In diesem Jahr sogar mit „Frühshoppen“, denn bereits ab 11 Uhr geht es in der Grevesmühlener Innenstadt los. Neben den vielen tollen Angeboten für Kinder wird es ein Plattsnackertreffen mit Thomas Lenz sowie das beliebte Comedy-Märchen am Museum geben. Ostseewelle Party-DJ Stefan Haschler sorgt auf dem Markt und in der Stadt für Stimmung und die Band „revoc“ übernimmt den musikalischen Ausklang des Abends.

Gemeinsam mit der WOBAG präsentieren die Stadtwerke in diesem Jahr das erste Mal drei Lasershows am K2. Die bekannten Gespensterlampen spuken wieder durch die Stadt und noch schönere Lichtinstallationen verzaubern die Wismarsche Straße. Auch die Gebäude der Innenstadt werden in verschiedenen Farben ins richtige Licht gerückt.

Außerdem gibt es wieder eine QR-Code-Rallye, in diesem Jahr mit einem Gruselpuzzle beim Kundenzentrum der Stadtwerke am Markt. Hier warten auch das Glücksrad mit Preisen für die Kleinen und „energiegeladene“ Überraschungen für die Großen.

Dennoch: Corona ist noch nicht aus der Welt. Halten Sie die Hygienevorschriften ein. Achten Sie auf sich und andere und haben Sie Verständnis, dass die gesetzlich vorgeschriebenen Corona-Regelungen eingehalten werden müssen.

Bitte beachten Sie auch, dass die Innenstadt ab 11 Uhr für den Verkehr voll gesperrt sein wird.

Für das leibliche Wohl ist mit frisch gebackenen Waffeln und Crepés, Suppen, Gegrilltem, deftiger Soljanka, Saschlik und viele weitere Leckereien gesorgt.


Pressemitteilung der Stadt Grevesmühlen vom 21. Oktober 2021.

Neue Webseite der Stadt Grevesmühlen.

Die Stadt Grevesmühlen geht heute mit einer neu gestalteten Webseite online. Alle Infos in der Pressemitteilung.


Pressemitteilung Stadt Grevesmühlen

Die Neue Website der Stadt Grevesmühlen geht online. Ab dem 18. Oktober 2021 ist der neu gestaltete Internetauftritt der Stadt Grevesmühlen und des Amtes Grevesmühlen-Land onlin! Alle Informationen und Angebote werden in einem übersichtlichen und modernen Design präsentiert.

Die neue Seite ist eng mit dem bereits etablierten Serviceportal der Digitalen Stadt Grevesmühlen GmbH Grevesmühlen erleben verbunden. Veranstaltungshinweise und aktuelle Informationen werden zum Beispiel dort gleichzeitig veröffentlicht.

Auch die Gemeinden des Amtes Grevesmühlen-Land sind in neuem Design zu erleben. Alle Informationen werden kompakt und übersichtlich dargestellt.

Der neue Internetauftritt entstand in enger Kooperation mit der „Digitalen Stadt“ und wurde von der Firma AIDESIGNER aus Wismar gestaltet.

Die Seite ist unter der bekannten Webadresse www.grevesmuehlen.de zu erreichen.

Pressemitteilung der Stadt Grevesmühlen vom 17. Oktober 2021.

Grevesmühlen: barrierefreie Bushaltestellen.

Die Stadt Grevesmühlen wird insgesamt 20 Bushaltestellen in
Grevesmühlen sowie den Ortsteilen Neu Degtow, Wotenitz und an der L03 auf Höhe des Ortsteils Santow barrierefrei ausbauen. Eine ausführliche Pressemitteilung wurde am 1. September 2021 veröffentlicht.


Pressemitteilung Stadt Grevesmühlen

Die Stadt Grevesmühlen hat den Auftrag ausgelöst, insgesamt 20 Bushaltestellen in Grevesmühlen sowie den Ortsteilen Neu Degtow, Wotenitz und an der L03 auf Höhe des Ortsteils Santow barrierefreie auszubauen.

Der Landkreis Nordwestmecklenburg hat ein Ausbaukonzept für barrierefreie Bushaltestellen im Landkreis erstellt, das Grundlage für die Planungen war. Damit wurden einheitliche Ausbau-Standards je nach Kategorie der Bushaltestellen bestimmt, die nach individuellen Rahmenbedingungen anzupassen waren. Demnach gehören 16 Bushaltestellen zur Kategorie „C“, die, einen sog. Kasseler Sonderbord mit einem erhöhten Warte- und Einstiegsbereich von ca. 20 cm sowie die Anlage eines Einstiegsfeldes vorsieht. Die Bushaltestellen „Am Lustgarten“ gehören hingegen zur Kategorie „B“ mit erhöhten Anforderungen. Bei den Bushaltestellen an der Bundesstraße L03 am Abzweig nach Santow werden lediglich die Erneuerung der beiden Buswartehäuschen vorgenommen, da die Haltestellen selbst in Trägerschaft des Straßenbauamts liegen.

Die Aufstellflächen bzw. Gehwege werden entsprechend des neuen Höhenniveaus aufgenommen und neu verlegt, sodass mit einer Bordhöhe von 20 cm der barrierefreie Einstieg möglich wird. Im Bereich des jeweiligen Einstiegs in den Bus ist die Herstellung von taktilen Flächen für Sehbehinderte geplant. Zudem werden sog. Aufmerksamkeitsstreifen verlegt.

Es werden auch neue Buswartehäuschen mit Sitzplätzen vorgesehen.

Buswartehäuschen „Spidanor“ der Firma MHB

Planerisch erfolgt die Umsetzung zusammen mit der Gemeinde Gägelow, die ebenfalls 16 Bushaltestellen barrierefrei umgestaltet. Dies spart insgesamt Kosten ein.

Das Gesamtvolumen der Maßnahme beträgt für Grevesmühlen 627.487 €. Durch Gewährung einer Zuwendung des Landes Mecklenburg-Vorpommern für Investitionen und Maßnahmen im öffentlichen Personennahverkehr aus Mitteln des „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) gemäß der Förderrichtlinie, erhält die Stadt Grevesmühlen 501.989 €, was genau 80 % Förderleistung entspricht.

Die Arbeiten werden mehrere Monate in Anspruch nehmen.

Der ÖPNV wird immer wichtiger für die Stadt, denn mit dem Bus zu fahren, ist aufgrund der bereits erfolgten Änderungen in Taktung und Preisangebot für Pendler und privat Reisende immer attraktiver geworden. Gerade Menschen mit körperlichen Einschränkungen
brauchen aber auch ein sicheres Gefühl beim Ein- und Ausstieg. Für Eltern mit dem Kinderwagen ist das ebenso bequem. Deshalb freuen wir uns, dass wir die Förderung nutzen können, um den barrierefreien Ausbau in diesem Umfange umsetzen zu können.

Pressemitteilung der Stadt Grevesmühlen vom 10. August 2021.

Sanierungsgebiet „Ploggenseering“ – erster Bescheid ausgestellt.

Für die Stadt Grevesmühlen gibt es sehr gute Neuigkeiten, denn das Landesförderinstitut hat den ersten Bescheid für das geplante Sanierungsgebiet „Ploggenseering“ ausgestellt.

Die vollständige Pressemitteilung kann im folgenden nachgelesen werden.


Pressemitteilung Stadt Grevesmühlen

Mit Schreiben vom 05.08.2021 hat das Landesförderinstitut den ersten Bescheid für das geplante Sanierungsgebiet „Ploggenseering“ ausgestellt.

Damit ist amtlich, dass das Gebiet in das Städtebauförderungsprogramm des Landes aufgenommen wird. Es ist deshalb zu erwarten, dass die Stadt in den kommenden Jahren kontinuierlich Fördermittel für den dringend erforderlichen Straßenbau, für Wohnumfeldverbesserungen, die weiteren Bauabschnitte des Schulcampus, Parkplatzanlagen und ggf. für die angedachte Fußgängerbrücke über die B 105 sowie die Projektsteuerung dieser Investitionen erhält.

Mit diesem Förderprogramm wurden in der „Altstadt“ in den letzten 30 Jahren ca. 70 Mio. € umgesetzt. Der Vorteil bei der Städtebauförderung ist, dass die Stadt Planungssicherheit hat und somit über einen längeren Zeitraum die geplanten Einzelprojekte umsetzen kann. Die Stadt ist in der Regel mit 1/3 an den Kosten bei diesem Förderprogramm beteiligt.

Für das Programmjahr 2021 stehen zunächst 562.500 € zur
Verfügung, die innerhalb der nächsten 5 Jahre auszugeben sein werden. Aus dem Sanierungsgebiet „Altstadt“ wissen wir, dass auch in den folgenden Jahren Fördermittel erwartet werden dürfen, so dass mit einem Bauprogramm von mind. 1 Mio. € pro Jahr im Ploggenseering gerechnet werden kann.

Im ersten Schritt sind die Projektsteuerung sowie die Fortschreibung des ISEK, des Integrierten Stadtentwicklungsprogramms notwendig. Das letzte Mal wurde das ISEK mit breiter Öffentlichkeitsbeteiligung erarbeitet. Mit ersten größeren Baumaßnahmen im Ploggenseering kann ab 2023 gerechnet werden.

Pressemitteilung der Stadt Grevesmühlen vom 10. August 2021.

Schulcampus Grevesmühlen: Tiefendruckverdichtung beginnt.

Es gibt Neuigkeiten zum Neubau des Grevesmühlener Schulcampus. Dieser schreitet unaufhörlich voran. So beginnt am heutigen Montag die Tiefendruckverdichtung, welche circa drei Wochen andauern wird. Mehr dazu in der Pressemitteilung der Stadt.


Pressemitteilung Stadt Grevesmühlen

Die Bauarbeiten rund um das Großprojekt „Schulcampus“ nehmen Fahrt auf.

In den vergangenen Wochen konnte bereits die alte Aschebahn abgetragen und eine Erdgasleitung durch die Stadtwerke umverlegt werden, die sich im Baufeld befand. Eine asphaltierte Baustraße wurde ebenfalls errichtet.

Ab Montag, den 19. Juli wird mit der Tiefendruckverdichtung begonnen, da der Boden zu locker ist, um dem Neubau standzuhalten.

„Die Bewohner der benachbarten Häuser Am Poststeig wurden bereits informiert und eine Beweissicherung wurde durchgeführt.“ so Annette Kutschera vom Bauamt der Stadt Grevesmühlen. Parallel zu den Verdichtungsarbeiten werden Schwingungsmessungen in den beiden benachbarten Wohngebäuden durchgeführt.

Die Verdichtung wird etwa 3 Wochen andauern.

Rütteldruckeinheit der Firma MENARD /// Foto: Menard GmbH

Pressemitteilung der Stadt Grevesmühlen vom 16. Juli 2021.

City-Nacht light am 18. Juni 2021.

Mit Beginn der Sommerferien hat es die Stadt Grevesmühlen zusammen mit den Gewerbetreibenden und der Hilfe des Landkreises geschafft, dass am Freitag dem 18. Juni 2021 eine light Version der beliebten City-Nacht stattfinden kann und wird. Alle Informationen könnt ihr der Pressemitteilung entnehmen.

Wir freuen uns auf kommende Woche Freitag und sehen uns bestimmt auf dem Marktplatz.


Pressemitteilung Stadt Grevesmühlen

Am 18. Juni wollen der Gewerbeverein und die Stadt Grevesmühlen die Citynacht in Grevesmühlen gemeinsam mit Ihnen feiern.

Zentrum des Treibens werden wie in den Vorjahren die August Bebel- und die Wismarsche Straße sowie der Markplatz sein. Von 17 bis 20 Uhr werden die meisten Geschäfte der Innenstadt für Besucherinnen und Besucher öffnen und zu einer Shoppingtour am Freitagabend einladen.

Hinzu kommen Straßenmusiker – mit dabei sind unter anderem Gleis 4 sowie Matze & Andi – und Speise- und Getränkeangebote. Alles verteilt sich in der Innenstadt und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Auf dem Markt können sich die Kleinsten beim Kinderschminken nicht nur Farbe, sondern auch ein Lachen ins Gesicht zaubern lassen.

Es gelten weiterhin besondere Vorkehrungen wegen der Corona-Pandemie. Wir bitten daher vor allem um die Beachtung der allgemeinen Hygieneregeln. Diese Veranstaltung haben wir zusammen den Gewerbetreibenden nur sehr kurzfristig planen können. Kommen Sie vorbei und genießen Sie mit uns ein paar nette Stunden!

Ausdrücklich möchten wir uns bei den zuständigen Behörden des Landkreises bedanken, dass sie uns sehr kurzfristig und zielführend bei der Vorbereitung unterstützt haben.

Lars Prahler
Bürgermeister

Pressemitteilung der Stadt Grevesmühlen vom 10. Juni 2021.

FerienLeseLust 2021 in der Stadtbibliothek.

In unserer Stadtbibliothek in Grevesmühlen gibt es vom 8. Juni bis zum 6. August 2021 die FerienLeseLust M-V. Um was es sich dabei handelt und was ihr dort nutzen und machen könnt steht ausführlich in der Pressemitteilung der Stadt Grevesmühlen.

Für alle Leseratten der Klassen 4 bis 6 eine tolle Aktion über die gesamten Sommerferien und die Lehrer haben sogar die Möglichkeit eine gute Deutschnote, einen positiven Eintrag ins Zeugnis oder einen Hausaufgabenjoker zu verteilen.


Pressemitteilung Stadt Grevesmühlen

Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 – 6 (vor den Ferien) können sich, mit der Einwilligung und Unterschrift der Eltern, kostenlos in der Stadtbibliothek Grevesmühlen für die FerienLeseLust anmelden. Viele aktuelle Bücher wurden speziell für diese Altersgruppe mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur gekauft.

Für jeweils zwei Wochen können die Bücher ausgeliehen werden. Zu jedem Titel wird entweder ein beiliegender Fragebogen ausgefüllt oder eine eigene kreative Auseinandersetzung mit dem gelesenen Buch angefertigt und bei uns in der Stadtbibliothek mit abgegeben. So wird überprüft, ob das Buch auch gelesen wurde.

Die gelesenen Bücher werden im Logbuch eingetragen. Schon für ein erfolgreich gelesenes Buch bekommen die Teilnehmer auf der Abschlussveranstaltung am 23. August 2021 ein Lesezertifikat, auch tolle Preise werden verteilt und es wird eine tolle Lesung geben.

Die Lehrer haben die Möglichkeit, für die Teilnahme an der FerienLeseLust eine gute Deutschnote zu erteilen, einen Eintrag ins Zeugnis als Belohnung vorzunehmen oder einen Hausaufgabenjoker zu verteilen.

Weitere Infos zu den Terminen und zum Ablauf der Aktion FerienLeseLust gibt es während der Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek Grevesmühlen, telefonisch unter 03881 – 723 253 oder per E-Mail bibliothek@grevesmuehlen.de.

Also, liebe Schülerinnen und Schüler der 4. – 6. Klassen: Wollt ihr Freunde in der Bibliothek treffen, tolle Leseabenteuer erleben oder in ferne Welten reisen, dann meldet euch in der Stadtbibliothek Grevesmühlen zur FerienLeseLust an!

Das Bibliotheksteam freut sich auf euch!

Pressemitteilung der Stadt Grevesmühlen vom 8. Juni 2021.